Arrival

Standard

Dominik und ich haben uns zu ARRIVAL Gedanken gemacht – der Film, der mich in diesem Jahr bisher am meisten begeistert hat (aber was soll in diesem Jahr schon noch kommen, was ARRIVAL in den Schatten stellen könnte. ROGUE ONE sicher nicht).

Wir haben in der aktuellen Filmlounge-Spoilerecke einmal den Versuch unternommen, die unglaublich clevere Pointe des Films zu entschlüsseln.

Phantastische Tierwesen

Standard

Trotz des Videotitels würde ich „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“, nicht als wirklich langweilig bezeichnen. In der magischen Version des New Yorks der 20er Jahre verbringt man gerne zwei Stunden. Trotzdem denke ich, dass in dem Film ein deutlich besserer Film verborgen ist, als den, den man zu sehen bekommt (wohl, weil er wie so viele Blockbuster heute nicht eigenständig gesehen wird sondern gleich als Vorläufer für den nächsten Film). Dominik und ich haben in der Filmlounge den Versuch unternommen, diesen „verborgenen Film“ freizulegen.

Verfilmte Filmkritik

Standard

Meine Filmanalysen werden jetzt quasi verfilmt. Seit ein paar Wochen darf ich für den YouTube-Kanal Filmlounge ins Kino gehen und gemeinsam mit Dominik Porschen Analysen schreiben, die er dann in die Kamera spricht. Ich stehe derweil dahinter und passe auf, dass er keinen Unsinn redet.

Meine bisherigen Lieblinge sind eine Analyse zum wunderbaren Marvel-Film Doktor Strange. Und ein Stop Motion-Special zum nicht weniger wunderbaren Stop Motion-Film Kubo:

Weitere Lieblings-Analysen werde ich hier teilen.

Rückkehr zur Internetwoche

Standard

Internetwoche 2016

Es ist wieder soweit: Heute ist in Köln die Internetwoche gestartet – und wieder darf ich gemeinsam mit meinem Freund und Kollegen Philipp Hoffmann daran teilnehmen. Eine Stunde lang wollen wir morgen in der IHK Köln herausfinden, was eigentlich einen Film zu einem guten Film macht, wann er erfolgreich ist und ob Qualität und Erfolg überhaupt in Zusammenhang stehen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen – unsere kleine Veranstaltung ist gratis und startet um 19.30 Uhr in der IHK Köln. HIER KÖNNT IHR EUCH ANMELDEN (oder ihr kommt morgen einfach auch gerne spontan vorbei).

Büdchenpause beendet

Bild

Im Dezember habe ich das letzte Büdchen gepostet – dann kamen ein Roman- und ein Drehbuchprojekt und haben mich komplett von allen Zerstreuungs-Aktivitäten abgehalten. Doch wenn sich jetzt schon der Express berufen fühlt, ein Foto von Christiane und mir mit „Wahre Büdchenliebe“ zu überschreiben (und der Stadt-Anzeiger kurz darauf nachlegt), dann muss ich wohl endlich mal wieder nachlegen. Ich habe mittlerweile auch eine Spiegelreflexkamera.

Büdchen im Express

Mit der Laika Kapsel nach London

Standard
Peinlicher Kopfschmuck, aber praktisch: Über die VR-Brille zeigen wir unseren 3D-Teaser. (links Marc Minneker, ifs, rechts Dennis Todorovic)

Peinlicher Kopfschmuck, aber praktisch: Über die VR-Brille zeigen wir unseren 3D-Teaser. (links Marc Minneker, ifs, rechts Dennis Todorovic)

Dennis Todorovic und ich sind frisch aus England zurückgekehrt, wo wir unser Projekt DIE LAIKA KAPSEL auf dem London Screenwriters‘ Festival vorstellen durften. Unser 3D-Filmprojekt, für das wir erst letzten Monat einen Trailer in Düsseldorf gedreht haben und das im letzten Jahr mit dem Wim Wenders Stipendium ausgezeichnet wurde, kam so gut an, dass sogar im Festival-Blog darüber berichtet wurde.

In einem Actor’s Table Read wurde in London eine Szene aus dem Drehbuch gelesen und diskutiert.

Nach dem Actor's Table Read

Nach dem Actor’s Table Read

Wir sind absolut glücklich, wie gut dieses ambitionierte Projekt bisher vorangekommen ist, und sehr gespannt, wie es weitergehen wird.

Gelb

Mitbringsel aus Israel

Standard
Bildschirmfoto 2016-08-01 um 09.44.57

Alex, Allison und Michael haben wir in Tel Aviv kennengelernt. Sie sind Mitglieder einer lutherischen Gemeinde.

Gut, wenn man umtriebige Freunde hat: Da eine Bekannte von uns ein Jahr in Jerusalem verbracht hat, ergab sich für meine Frau Christiane und mich die Gelegenheit, einen Besuch bei ihr mit einer fantastischen Israel-Rundreise zu verbinden.

Gut, wenn man dann auch noch als Journalist arbeiten darf: Für evangelisch.de durften wir aus Tel Aviv über eine protestantische Gemeinde berichten. Unter dem Titel „Reformation 2017“ veröffentlicht das Portal zum Reformationsjahr Reportagen über Protestanten in der ganzen Welt.

Die, die wir in Tel Aviv getroffen haben, sind – vorsichtig gesagt – ein wenig speziell. Als Minderheit in Israel wollen sie ihre Bedeutung damit unterstreichen, dass sie als Missionare gläubige Juden von der Existenz des Messias überzeugen.

Die eigene Bedeutung unterstreichen wollen – ebenfalls vorsichtig gesagt – in Israel nahezu alle Religionen. Wer sich mit dem Thema beschäftigt, wandelt auf einem schmalen Grat. Es hat daher etwas Mühe gekostet, einen so kritischen wie abwägenden Text zu schreiben. Christiane und ich hoffen, dass es uns gelungen ist.

HIER GEHT ES ZU UNSEREM TEXT AUF EVANGELISCH.DE